günstig viagra kaufen

günstig viagra kaufen
viagra günstig online kaufen

Viagra, der Name dieses Medikaments, ist zu einem Begriff für eine Reihe von Medikamenten geworden, die Männern mit erektiler Dysfunktion helfen.
Die Tabletten sind weltweit bekannt und werden täglich zu Tausenden verkauft.
Vielleicht kennt jeder Erwachsene seinen Namen.
Aber bei dieser Popularität gibt es viele Mythen und Fehlinformationen rund um das berühmte Viagra. günstig viagra kaufen
Was ist Viagra und wozu dient es?
Wie wirkt Viagra bei Männern?
Diese Fragen beunruhigen jeden Mann, wir werden uns im Detail befassen.
Anfang der 90er Jahre entwickelte das amerikanische Unternehmen Pfizer ein wirksames Medikament für Menschen mit Angina pectoris, das Schmerzen wirksam lindern kann.
Der Hauptwirkstoff der Tabletten war Sildenafil.
Während der Tests an Freiwilligen erhielten die Mitarbeiter von Männern die Information, dass das Medikament die Qualität ihres Sexuallebens erheblich verbessert, obwohl es keine Auswirkungen auf die Manifestationen der Herzkrankheit hat.
Als sich die Versuchsgruppe von Männern am Ende der Forschung rundweg weigerte, die bei Angina pectoris unbrauchbaren Pillen zurückzugeben, wurde den Mitarbeitern klar, dass sie unerwartet ein innovatives Produkt geschaffen hatten, das den Namen Viagra erhielt.
Übersetzt klingt es nach der Kraft der Niagarafälle.
Sie haben es absichtlich geöffnet, aber zu einem ganz anderen Zweck.
Weitere Studien des Medikaments, die 93 durchgeführt wurden, bewiesen nicht nur seine Wirksamkeit zur Stimulierung der Erektion, sondern auch seine vollständige Sicherheit.
Von diesem Moment an begann sich Viagra schnell auf der ganzen Welt zu verbreiten und zu erobern.
Das Pharmaunternehmen hat ursprünglich Viagra entwickelt: Wie eine kleine blaue Pille die Welt verändert hat.
Ein Medikament zur Behandlung von arterieller Hypertonie und Angina pectoris.
In klinischen Studien stellte sich jedoch heraus, dass das Medikament Sildenafil das Herz mittelmäßig beeinflusst, aber eine starke Wirkung auf den Penis hat.
Das Unternehmen erkannte schnell, wo die Vorteile liegen.
1998 genehmigte die FDA (die Bundesbehörde, die alle Medikamente auf dem US-Markt testet) ein Medikament namens Viagra zur Behandlung von erektiler Dysfunktion. günstig viagra kaufen
Ja, und welche Art. Erektile Dysfunktion (Impotenz) ist sehr häufig, insbesondere bei Männern über 40.
Stress, ein schlechter Lebensstil, Alkohol, Rauchen und Krankheiten machen Sex unmöglich.
Und dies führt bereits zu zusätzlichem Stress, einem sinkenden Selbstwertgefühl und ernsthaften Problemen im Privatleben.
Viagra ist die Substanz Sildenafil, ein Viagra-Phosphodiesterase-Hemmer.
Dies bedeutet, dass wir in unserem Körper das Enzym Phosphodiesterase haben, das den Blutfluss in den Schwellkörpern des Penis und in den Blutgefäßen beeinflusst.
Wenn dieses Enzym blockiert ist und nicht wirken darf, wird genau dieser Blutfluss erhöht.
So wirkt Sildenafil: Es entspannt die glatte Muskulatur, die Blutgefäße und erhöht die Durchblutung des Penis.
Und dies hilft bereits, ihn in einem erigierten Zustand zu halten.
Viagra heilt Sildenafil nicht. die Ursache der Funktionsstörung, es beseitigt einfach die Folgen.
Die Aktion hat nichts mit sexuellem Verlangen an sich zu tun.
Viagra und PDE5-Hemmer (es gibt viele Handelsnamen, nur Viagra ist der meistbeworbene und praktisch ein Begriff geworden) helfen nur im technischen Teil.
Wenn Sie dies jedoch nicht möchten, funktioniert die Pille möglicherweise nicht mit Sildenafil (Viagra und Revatio).
Wem ist es verschrieben?
Viagra wird Männern verschrieben, die bereits 18 Jahre alt sind und aus irgendeinem Grund an erektiler Dysfunktion leiden, weil der Penis nicht darauf vorbereitet ist.
Im Allgemeinen lindert der Wirkstoff jedoch die Symptome der pulmonalen Hypertonie, wird jedoch in diesen Fällen in einer anderen Form freigesetzt.
Und wie wird es eingenommen?
Den meisten Patienten wird eine Dosis von 50 mg verschrieben.
Es muss eine Stunde vor dem beabsichtigten Geschlechtsverkehr eingenommen werden. günstig viagra kaufen
Nicht sehr praktisch, aber es bleibt viel Zeit für Vorspiel und erotische Gespräche.
Aber jeder reagiert auf seine Weise auf das Medikament: Für jemanden reichen 25 mg, während jemand die Dosis auf 100 mg erhöhen muss.
Älteren Patienten und Patienten mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen wird empfohlen, mit einer kleinen Dosis Viagra zu beginnen. bei 25mg.
Es ist besser, nicht mehr als eine Tablette pro Tag einzunehmen, das Medikament nicht zusammen mit Sildenafil-Grapefruitsaft (Viagra und Revatio) einzunehmen.
Sie können das Medikament jedoch lange einnehmen, wenn Sie sich keine Sorgen über Nebenwirkungen machen.
Kann ich mit Viagra Alkohol trinken?
Es hängt davon ab, wie viel. Ein Glas Wein oder ein Glas Bier wird die Wirkung von Sildenafil (Viagra und Revatio) höchstwahrscheinlich nicht verändern.
Aber ein Überschuss an Alkohol kann alle möglichen Effekte zur Steigerung der Potenz zunichte machen.
Dosierung und Verabreichung von VIAGRA: Erhältlich in mehreren Dosierungen (50 mg und 100 mg).
Wenn Sie nach Einnahme einer Dosis nicht das erwartete Ergebnis erzielen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.
Gemeinsam mit Ihrem Arzt werden Sie die Dosis bestimmen, die bei Ihnen die beste Wirkung erzielt.
Nehmen Sie VIAGRA nicht in einer höheren Dosis ein, als von Ihrem Arzt verordnet.
Wenn Sie Ihrer Meinung nach die Dosis von Viagra erhöhen müssen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.
VIAGRA sollte nicht öfter als einmal täglich eingenommen werden.
Der Arzt kann Ihnen eine niedrigere Viagra-Dosis verschreiben, zum Beispiel: Wenn Sie eine schwere Nieren- oder Lebererkrankung haben, wird Ihr Arzt empfehlen, mit der niedrigsten Viagra-Dosis (25 mg) zu beginnen.
Wenn Sie Proteasehemmer zur Behandlung einer HIV-Infektion einnehmen, kann Ihr Arzt eine Dosis von 25 mg empfehlen und die Einnahme von Viagra für Sie auf eine maximale Einzeldosis von 25 mg für 48 Stunden beschränken.
Wenn Sie Probleme mit der Prostata oder Bluthochdruck haben und in diesem Zusammenhang Alpha-Blocker einnehmen, wird Ihr Arzt Ihnen möglicherweise empfehlen, mit der Einnahme von Viagra mit einer niedrigeren Dosis zu beginnen. günstig viagra kaufen
Wenn Sie Inhibitoren des Isoenzyms CYP3A4 einnehmen, wird Ihr Arzt Ihnen möglicherweise empfehlen, mit der Einnahme von Viagra mit einer niedrigeren Dosis zu beginnen.
Nehmen Sie die VIAGRA-Tablette Ihrer Dosierung ungefähr 1 Stunde vor dem geplanten Geschlechtsverkehr ein.
30 Minuten nach Einnahme der Pille und bis zu 4 Stunden lang verhilft Ihnen VIAGRA zu einer Erektion mit sexueller Erregung.
VIAGRA kann unabhängig von der Mahlzeit eingenommen werden. Wenn Sie VIAGRA nach einer fettreichen Mahlzeit einnehmen, tritt die Wirkung des Arzneimittels etwas später ein.
Alkoholkonsum kann Ihre Erektionsfähigkeit vorübergehend beeinträchtigen.
Um die maximale Wirkung aus der Einnahme des Arzneimittels zu erzielen, wird nicht empfohlen, vor der Einnahme von Viagra große Mengen Alkohol zu sich zu nehmen.
Viagra wird Ihnen nur bei sexueller Erregung helfen, eine Erektion zu erreichen.
Viagra ist ohne sexuelle Stimulation unwirksam.
Hat das Medikament Nebenwirkungen?
Sicher. Männer mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen haben bei Einnahme des Arzneimittels ein erhöhtes Risiko für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall.
Viagra hat eine gefäßerweiternde Wirkung und Sex ist eine Belastung für das Herz, daher sollten Patienten mit Krankheiten das Problem mit ihrem Arzt besprechen, egal wie verlegen Sie sind.
Eine separate Nebenwirkung von Viagra ist eine zu lange Erektion (mehr als 4 Stunden) und Priapismus.
Wenn eine solche Wirkung beobachtet wird, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. günstig viagra kaufen
Eine solche längere Spannung des Penis kann sein Gewebe schädigen.
Dies ist von gefährlichen Bedingungen. Im Allgemeinen hat das Medikament eine Liste von Viagra-Nebenwirkungen.
Nebenwirkungen (wenn auch selten) sind beeindruckend.
Es gibt auch alltägliche Schwindel, Sodbrennen oder Verdauungsstörungen und unangenehmere Schmerzen beim Wasserlassen.
Stimmt es, dass man von Viagra erblinden kann?
Eine solche Möglichkeit besteht.
Tatsache ist, dass der Wirkstoff der Pille nicht nur die Arbeit des Penis, sondern auch andere Organe beeinflusst.
In einigen Fällen kann es als Auslöser wirken, der die Blutversorgung des Sehnervs stört und eine Optikusneuropathie verursacht.
Viagra Nebenwirkungen ist eine Sehstörung.
Sie kann sogar zur Erblindung führen, aber ihr Verlauf ist individuell.
Wenn Sie während der Einnahme von Viagra feststellen, dass sich Ihre Sehkraft mit einem Auge verschlechtert hat (normalerweise beginnt die Krankheit mit einem Auge), lassen Sie das Medikament sofort fallen und gehen Sie zur Untersuchung.
Wer sollte Viagra nicht einnehmen?
Viagra kann nicht verwendet werden.
Viagra, wenn Sie: bestimmte Medikamente einnehmen: Nitrate (zum Beispiel Nitroglycerin), Heilmittel zur Behandlung von pulmonaler Hypertonie und eine Reihe von Sildenafil-Medikamenten.
Daher sollte die Frage des Kaufs von Potenzmitteln mit einem Arzt besprochen werden;
Blutdruckstörungen haben;
einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erlitten haben;
an Leber- und Nierenerkrankungen leiden;
an Erkrankungen des Kreislaufsystems leiden;
ein Magengeschwür haben;
eine vererbte Retinitis pigmentosa (Augenerkrankung) haben;
einen deformierten Penis haben.
Wie eine Erektion entsteht Um zu verstehen, wie Viagra funktioniert, ist es notwendig, den Mechanismus einer Erektion bei Männern zu verstehen:
Stimulus. Damit sexuelle Erregung entstehen kann, müssen Informationen entstehen, die den Prozess in Gang setzen.
Es kann alles sein: Fantasie, Klang, Geruch, visuelles Objekt.
Impuls. günstig viagra kaufen
Das Gehirn, das auf das „Uhrwerk“-Objekt reagiert hat, integriert Impulse, die auf das zentrale Nervensystem wirken.
Handlung.
Das Nervensystem leitet Impulse an alle Körpersysteme, die an der erfolgreichen Durchführung des Geschlechtsverkehrs beteiligt sind: hormonelle, kardiovaskuläre, respiratorische usw.
Erektion.
Als Ergebnis der komplexen Arbeit des gesamten Organismus intensivieren sich der Herzschlag, die Atmung und das Blut, um nach dem Bereich des Penis zu streben und seine Schwellkörper zu füllen, wodurch er an Größe zunehmen kann.
In diesem Fall blockieren die Venen an der Basis des Penis den Abfluss, wodurch die Festigkeit und Elastizität während der gesamten Erregungszeit erhalten bleibt.
Wenn der Körper gesund ist, dann passiert alles genau so, aber verschiedene Krankheiten und äußere Umstände können ihre eigenen Anpassungen vornehmen: unzureichende Füllung, schwache Blockierung der Rückdurchblutung, was zu erektiler Dysfunktion führt.
Wie lange und wie lange ist das Medikament haltbar?
Viagra-Tabletten wirken innerhalb einer halben Stunde nach Einnahme.
Die durchschnittliche Aktionszeit beträgt 4-5 Stunden.
Dieser Zeitraum kann jedoch mehr oder weniger variieren.
Der Grund für die Abweichung kann das Gewicht und die Konstitution eines Mannes sein, insbesondere das Verdauungssystem und der Körper als Ganzes.
Schwere fetthaltige Lebensmittel, die kurz vor der Einnahme der Pille gegessen werden, schwächen die Wirkung des Medikaments ab, und ein leerer Magen verstärkt es.
Die maximale Wirkung der Pille tritt 1,5 Stunden nach der Einnahme ein.
Viagra sollte nicht mit alkoholischen Getränken eingenommen werden, da es das erwartete Ergebnis zunichte machen kann.
Anwendungsgebiete:
Viagra ist wirksam bei erektiler Dysfunktion, die durch eine schlechte Füllung des Penis mit Blut verursacht wird, wodurch er nicht die notwendige Festigkeit erlangen kann, um ein normales Einführen in die Vagina des Partners und die Ausführung von Reibungen zu gewährleisten.
Diese Störungen werden oft verursacht durch:
Arteriosklerose;
Krampfadern;
Diabetes Mellitus;
nervöse Störungen;
Durchblutungsstörungen;
Wirbelsäulenverletzungen;
hohe Blutviskosität.
Wenn die Schwierigkeiten bei der Durchführung eines vollwertigen Geschlechtsverkehrs mit einem der aufgeführten Gründe verbunden sind, wird Viagra zu einer echten Rettung für die Wiederherstellung der Potenz.
Darüber hinaus können Sie durch die Verwendung dieser Pillen die psychologischen negativen Folgen des männlichen Versagens beseitigen.
Viele Männer, die Schwierigkeiten sexueller Natur haben, verfallen oft in einen Blues, beginnen sich als minderwertig zu betrachten, in Umlauf gebracht, was die Situation nur verschlimmert und die Behandlung erschwert.
In einigen Fällen müssen sie sich, nachdem sie die physiologischen Grundlagen der erektilen Dysfunktion beseitigt haben, an die Dienste von Psychotherapeuten wenden. günstig viagra kaufen
Mit Hilfe von Viagra kann diese Situation vermieden werden.
Wie ist Viagra einzunehmen: Die Dosierung von Viagra wird nicht mehr als einmal täglich eingenommen.
Die Standarddosis des Arzneimittels beträgt 1 Tablette (50 mg).
Nach der ersten Anwendung kann sie nach Auswertung der individuellen Reaktion des Körpers und der daraus resultierenden Wirkung erhöht (maximal bis zu 100 mg) oder reduziert (bis zu 25 mg) werden.
Es muss mit Wasser abgewaschen werden.
Ältere Männer sollten die Standarddosis einnehmen.
Bei Patienten mit leichter bis mittelschwerer Niereninsuffizienz sowie schweren Lebererkrankungen wie Hepatitis, Zirrhose kann eine Korrektur erforderlich sein.
Wann wirkt Viagra nicht?
Die Einnahme des Medikaments Viagra ist bedeutungslos, wenn die Schwierigkeiten beim Geschlechtsverkehr nicht mit einer unzureichenden Blutfüllung des Penis verbunden sind, sondern andere Gründe haben, zum Beispiel:
Verletzung des Penis;
zu enge Lücken in den Arterien des Penis;
Mangel an Libido oder mechanische Stimulation des Penis;
individuelle Immunität gegen Sildenafil.
Es kommt vor, dass Viagra zum ersten Mal nicht die erwartete Wirkung zeigt. Wenn also sofort etwas schief gelaufen ist, ist es zu früh, um zu verzweifeln.
Es könnte sich lohnen, es noch einmal zu versuchen.
Seine Wirkung lässt nach, wenn der Testosteronspiegel im Blut zu niedrig ist oder der Mann am Vorabend starken Stress erlebt.
Sie müssen verstehen, dass Viagra nicht zu Aphrodisiaka oder Krankheitserregern gehört.
Wenn ein Mann kein Verlangen nach Geschlechtsverkehr hat, garantiert die Wirkung der Pille dieser Droge, die er getrunken hat, keine sexuelle Erregung.
Darüber hinaus ist eine Stimulation für den Beginn der Erregung erforderlich.
Wenn Sie Viagra trinken und fernsehen, wird das Ergebnis nicht angezeigt.
Manifestation von Nebenwirkungen:
Das Medikament wird gemeinfrei verkauft und erfordert keine ärztliche Verschreibung, jedoch ist Viagra immer noch ein Medikament und es ist ratsam, vor der Einnahme einen Urologen oder Therapeuten zu konsultieren.
Dies gilt insbesondere für Männer, die Nitroglycerin und andere Herzmedikamente einnehmen.
Viagra ist mit einer Reihe von Medikamenten dieser Gruppe nicht kompatibel.
Zahlreiche Studien haben seine Sicherheit und das Fehlen einer späteren Abhängigkeit bestätigt, aber in seltenen Fällen kann das Medikament dennoch unerwünschte Reaktionen in Form von:
Kopfschmerzen;
Gezeiten;
Fieber;
Durchfall;
Schwellung der Nase;
Arrhythmien;
Sehbehinderung;
In den 25 Jahren, in denen Viagra weltweit verkauft wurde, wurden weniger als 100 Todesfälle verzeichnet.
Und selbst dann ist es unmöglich, sie wegen der Einnahme des Medikaments abzuschreiben, da die Opfer eine Vorgeschichte von Herzerkrankungen hatten und es nicht möglich war, zu beweisen, dass Viagra in jedem Fall die Todesursache war.
Kontraindikationen Das Medikament ist nicht für Minderjährige geeignet.
Es ist nicht wünschenswert für Männer, die haben:
Ischämie;
Aufgeschobene Herzinfarkte und Schlaganfälle (einschließlich Mikro);
Myelom; Anämie;
Verschlimmertes Magengeschwür;
Thrombose;
Unkontrollierte Hypotonie;
Herzinsuffizienz;
Angina pectoris.
Frauen sollten Viagra-Tabletten nicht einnehmen, da es bei Männern keine solche Wirkung hat.
Für Damen gibt es Medikamente mit ähnlicher Wirkung, die jedoch auf die Nuancen des weiblichen Körpers abgestimmt sind.
Heute ist Viagra der Verkaufsleiter in dieser Nische.
Die Entwickler erhielten 1998 für ihre zufällige Entdeckung den Nobelpreis.
Seit der Einführung dieser Pillen hat sich das Leben von Millionen von Männern zum Besseren verändert.